Es steht der Herrin frei, mich nach ihrem Belieben zu bestrafen.

Ich verstehe, dass Bestrafung ein Mittel ist, mich zu einem besseren Sklaven zu erziehen und empfinde daher jede Strafe als etwas Wichtiges und Hilfreiches für mich.

Ich werde niemals gegen eine Art oder Schwere der Strafe protestieren,sei es in Worten oder Gedanken.

Es liegt alleine an meiner Herrin, das Strafmaß festzulegen.

Ich werde mir jede mir auferlegte Strafe demütig entgegennehmen.Sollte die Strafe eine Handlung von mir erfordern, werde ich diese Handlung so schnell es mir irgendwie möglich ist vornehmen.

Weil ich verstehe, dass Bestrafung ein wichtiges Mittel für meine Erziehung ist,werde ich mich nach jeder Bestrafung bei meiner Herrin dafür ehrlich bedanken. Ich werde meiner Herrin meine Gefühle während der Bestrafung erklären und werde erklären, wie ich mich in Zukunft richtiger Verhalten werde.